Naoki KATO

Abraxas

Nippon Cinema   ª 

Nach Jahren voller Aggression und musikalischem Exzess lebt Jonen als Mönch mit seiner Familie in einem idyllischen Dorf. Trotz der Liebe seiner Frau und seiner Mitmenschen, trotz Religion und trotz der betäubenden Tabletten kommt er nicht zur Ruhe. Wiederholt taumelt er aus seinem geordneten Alltag, bis ihm klar wird,
dass Musik die einzige Möglichkeit zu sein scheint, seine Dämonen zu exorzieren; sie ist seine wahre Form der Spiritualität. Vor der Kulisse Fukushimas drehte Naoki KATO seine äußerst stimmige Adaption des Romans des buddhistischen Mönchs Sokyu Genyu, die den Zuschauer humor- und gefühlvoll durch drohende Schizophrenie, Familienglück und buddhistische Rituale manövriert, hin zu richtig LAUTER Musik!


Gäste:
Naoki KATO

Sa., 30. April 2011, 12:00 Uhr

Download ICS

Studierendenhaus

Deutschlandpremiere in Anwesenheit des Regisseurs Naoki KATO

35mm, OmeU

Japan 2010

113 Minuten

Regie
Naoki KATO

Drehbuch
Dai SAKO, Naoki KATO nach einem Roman von Sokyu GENYU

Kamera
Ryuto KONDO

Musik
Yoshihide OTOMO

Über Naoki KATO

Naoki KATO wurde 1980 in Tokio geboren und studierte Film an der Tokyo University of the Arts, u.a. bei Kiyoshi KUROSAWA und Takeshi KITANO. 2007 debütierte er als Regisseur mit seinem international erfolgreichen Film A BAO A QU.

Festivalpartner