Kenji MISUMI

Lone Wolf & Cub I: Das Schwert der Rache

Nippon Retro   ² 

Im Ehrenkodex der Samurai steht, dass dieser für seinen Herrn in den Tod geht. Doch als die Frau von Okami Itto, dem obersten Scharfrichter des Shogun, vom Yagyu-Klan ermordet und Okami zum Selbstmord verurteilt wird, widersetzt er sich. Er wird zum Auftragsmörder und zieht als Ronin mit seinem Sohn in einem hölzernen Kinderwagen durch das Japan des 17. Jahrhunderts – nun gefürchtet als Lone Wolf & Cub. Die Serie basiert auf der ungemein erfolgreichen, 8000 Seiten umfassenden Manga-Reihe von Kazuo KOIKE, der auch die Drehbücher verfasste. Kenji MISUMI führte Regie bei vier der sechs Teile, die mit ihrer lyrischen Ästhetik des Blutvergießens und wohltemperierten Dramaturgien zu Klassikern des Samuraifilm-Genres wurden.

Über Kenji MISUMI

Kenji MISUMI, geboren 1921, trat nach einem Studium der Wirtschaftswissenschaften in Kyoto in das Nikkatsu-Studio ein. Später wechselte er zu Daiei und drehte dort 1961 mit BUDDHA den ersten japanischen 70mm-Film. Er führte bei etlichen Folgen der bekannten ZATOICHI-Reihe Regie. Seine Beiträge zur LONE WOLF & CUB-Serie gelten als Höhepunkte seines Filmschaffens. Er starb 1975.

Festivalpartner