Isao YUKISADA 行定勲

Crying Out Love, In The Center Of The World

Nippon Cinema   ª 

Auf der Suche nach seiner Verlobten Ritsuko reist Sakutaro auf die Insel Shikoku, wo er seine Jugend verbrachte. Die vertraute Umgebung weckt Erinnerungen an seine erste Liebe Aki. Die Eltern untersagten ihnen den Kontakt, und so kommunizierten sie mittels selbst aufgenommenen Kassetten. Dann erfährt Aki, dass sie Leukämie hat und bald sterben wird. Weil es ihr größter Traum ist, einmal nach Australien zu reisen, besorgt Sakutaro zwei Tickets, doch am Flughafen bricht Aki zusammen. Aus dem Krankenhaus schickt sie ihm ihre Tapes, bis auf eines, das verschwunden bleibt. Was ist aus dem Tape geworden, und was hat Ritsuko damit zu tun? Ein frisch und gefühlvoll erzählter Film von Japans Regiestar Isao YUKISADA (GO).

Über Isao YUKISADA
行定勲

Isao YUKISADA, 1968 in der Präfektur Kumamoto geboren, besuchte das Toho Gakuen Film Techniques College und arbeitete als Regieassistent u.a. für Shunji IWAI. Sein erster Langfilm SUNFLOWER (2000) wurde mit dem FIPRESCI-Preis beim 5. Busan International Film Festival ausgezeichnet, der nachfolgende Film GO (2001) gewann über 50 Preise. YUKISADA hat sich auch als Theaterregisseur einen Namen gemacht.

Festivalpartner