Takahisa ZEZE 瀬々敬久

The Promised Land

楽園

Nippon Cinema   ª 

In einem Provinzstädtchen in Japan wird eine Grundschülerin entführt. Ein bereits zwölf Jahre zurückliegender Entführungsfall in derselben Ortschaft blieb ungeklärt, doch diesmal sind sich die Einwohner*innen sicher, dass der Außenseiter Takeshi der Täter ist, und eine Hetzjagd beginnt. Unterdessen versucht Zenjiro, durch die Produktion von Bio-Honig der Gemeinde neue wirtschaftliche Dynamik zu verleihen. Als sein Plan scheitert, wird auch er von der Gemeinschaft ausgeschlossen und verfällt dem Wahnsinn. In Form eines spannenden Mystery-Dramas präsentiert Takahisa ZEZE eine beißende Abrechnung mit dem Ideal der ländlichen Idylle.

楽園
Rakuen

Japan 2019

129 Minuten

Regie
Takahisa ZEZE

Drehbuch
Takahisa ZEZE nach einem Roman von Shuichi YOSHIDA

Kamera
Atsuhiro NABESHIMA

Musik
Joep Beving

Über Takahisa ZEZE
瀬々敬久

Takahisa ZEZE, 1960 in der Präfektur Oita geboren, begann während seines Philosophiestudiums an der Kyoto University erste Filme zu drehen. Nach dem Abschluss arbeitete er für die Produktionsfirma Shishi und debütierte 1989 mit dem Pink-Film GOOD LUCK JAPAN. Während er sich in den 1990er Jahren als einer der führenden Pink Film-Regisseure etablierte, schrieb er unter Pseudonym zahlreiche Drehbücher. Sein Film HEAVEN’S STORY (2010 / NC ’11) gewann 2011 bei der Berlinale den FIPRESCI-Preis. Mit dem Mystery-Drama 64 gelang ihm 2016 einer der großen Kassenerfolge in Japan.

Festivalpartner