Masashi YAMAMOTO 山本政志

Wonderful Paradise

脳天パラダイス

Nippon Cinema   ª 

Die Familie Sasaya ist bankrott und muss ihre Luxusresidenz verkaufen. Aus reiner Verzweiflung lädt Tochter Akane über Twitter zur großen Party ein – und die Gäste lassen sich nicht lange bitten. Bald schon bricht eine exzentrische Meute über das Anwesen herein und die Riesenfete entgleist zunehmend. Masashi YAMAMOTO gelingt mit der schwarzen Komödie der skurrilste und fantasievollste Beitrag des diesjährigen Festivals. Man feiert Hochzeiten und Beerdigungen, Statuen werden lebendig, Kaffeebohnen mutieren zu Monstern und Katzen gibt es auch. Ein ganz besonderes Vergnügen der anarchischen Art!

脳天パラダイス
Noten paradaisu

Japan 2020

97 Minuten

Über Masashi YAMAMOTO
山本政志

Masashi YAMAMOTO, 1956 in der Präfektur Oita geboren, widmete sich nach einem abgebrochenen Studium dem Filmemachen. Sein Spielfilmdebüt CARNIVAL IN THE NIGHT lief 1983 im Berlinale Forum. Auch sein zweiter Spielfilm, ROBINSON’S GARDEN, war international erfolgreich und brachte ihm außerdem 1987 den Preis der Directors Guild of Japan für den besten Nachwuchsregisseur ein. Im Rahmen des von ihm 2012 begründeten „Cinema Impact“-Workshops ist YAMAMOTO auch als Produzent tätig.

Festivalpartner