Kazuyoshi KUMAKIRI 熊切和嘉

YOKO

658km、陽子の旅

Nippon Cinema   ª 

Mit 18 Jahren hatte Yoko ihr Zuhause in Aomori verlassen, doch aus ihren damaligen Karriereträumen wurde nichts. Enttäuscht zieht sie sich immer mehr von der Außenwelt zurück, bis sie über 20 Jahre später die Nachricht vom Tod ihres Vaters erhält. Verwandte nehmen sie zur Trauerfeier mit, doch durch eine Verkettung mehrerer Missgeschicke bleibt Yoko alleine auf einer Autobahnraststätte zurück und muss den Rest des Weges per Anhalter fahren. Kazuyoshi KUMAKIRI würzt sein kontemplatives, von Jim O’ROURKEs Soundtrack untermaltes Roadmovie mit einer Prise trockenen Humors, während Rinko KIKUCHI in der Hauptrolle glänzt.

658km、陽子の旅
658km, Yoko no tabi

Japan 2022

113 Minuten

Über Kazuyoshi KUMAKIRI
熊切和嘉

Kazuyoshi KUMAKIRI, 1974 in der Präfektur Hokkaido geboren, besuchte die Osaka University of Arts und landete mit seinem kontroversen Spielfilmdebüt KICHIKU (1997) gleich einen internationalen Festivalhit, der zur Berlinale eingeladen wurde. Bei Nippon Connection wurden u. a. seine Filme A VOLATILE WOMAN (2004 / NC ’06), MY MAN (2014 / NC ’15) und #MANHOLE (2023 / NC ’23) gezeigt. YOKO (2023 / NC ’24) wurde auf dem Shanghai International Film Festival 2023 als bester Film, für die beste Hauptdarstellerin und für das beste Drehbuch ausgezeichnet.

Festivalpartner