Kihachi OKAMOTO

Sword of Doom

大菩薩峠

Nippon Retro   ² 

Es sind die letzten Tage des Shogunats in Japan. Schwertkämpfer Ryunosoke gilt aufgrund seiner Skrupellosigkeit und seines unorthodoxen Kampfstils als so gut wie unbesiegbar. Nachdem er in einem verhängnisvollen Duell seinen Widersacher getötet hat, flieht er zusammen mit dessen Frau, um sich einer Gruppe von Söldnern anzuschließen. Das Morden nimmt kein Ende, denn kein Gegner kann den Todesboten aufhalten. Gefangen in einem Kreis aus Tod und Gewalt, verfällt er langsam dem Wahnsinn. Kihachi OKAMOTOs bildgewaltige Studie sinnlosen Tötens ist in Japan schon längst ein Klassiker seines Genres.

大菩薩峠
Daibosatsu toge

Japan 1966

120 Minuten

Regie
Kihachi OKAMOTO

Drehbuch
Shinobu HASHIMOTO nach einem Roman von Kaizan NAKAZATO

Kamera
Hiroshi MURAI

Über Kihachi OKAMOTO

Kihachi OKAMOTO, geboren 1923, studierte an der renommierten Meiji-Universität, ehe er eine eigene Filmfirma gründete. Als Regisseur drehte er in diversen Genres, vor allem Anti-Kriegs- und Samuraifilme sowie moderne Komödien. Er starb 2005.

Festivalpartner