Isshin INUDO 犬童一心

Zero Focus

ゼロの焦点

Nippon Cinema   ª 

Kurz nach seiner Hochzeit reist Kenichi zu seiner alten Arbeitsstelle nach Kanazawa – und kehrt nicht mehr zurück. Seine Frau Teiko hat ihn über eine arrangierte Ehe kennengelernt und begreift nicht, was passiert ist. Auf der Suche nach Antworten reist sie ebenfalls nach Kanazawa. Dort trifft sie die wohlhabende Sachiko, die Kenichi von früher kannte. Und dann ist da noch Hisako, die der Schlüssel zu Kenichis Verschwinden zu sein scheint. Während Teiko immer tiefer in Kenichis Vergangenheit eintaucht, ereignet sich eine Mordserie, deren Opfer eines gemeinsam haben: Sie kannten Kenichi. Was steckt hinter all diesen Ereignissen, und was hat Teikos Mann damit zu tun? Stimmungsvolles Remake des gleichnamigen Klassikers von 1961.

Related Events:
Zero Focus (NC 2010)

ゼロの焦点
Zero no shoten

Japan 2009

130 Minuten

Regie
Isshin INUDO

Drehbuch
Isshin INUDO, Kenji NAKAZONO nach einem Roman von Seicho MATSUMOTO

Kamera
Takahiro TSUTAI

Musik
Koji UENO

Über Isshin INUDO
犬童一心

Isshin INUDO, geboren 1960 in Tokio, drehte bereits als Schüler Filme. Nach seinem Studium an der Tokyo Zokei University drehte er Werbefilme. 1979 gewann sein Kurzfilm KIBUN WO KAETE? beim Pia Filmfestival den Hauptpreis. Sein Film LA MAISON DE HIMIKO wurde 2007 mit dem NIPPON CINEMA AWARD ausgezeichnet.

Festivalpartner