Seijun SUZUKI 鈴木清順

Tokyo Drifter

東京流れ者

Nippon Retro   ² 

Nach einer langen Reihe billiger, wie am Fließband gedrehter Yakuza-Filme für die Produktionsgesellschaft Nikkatsu begann der Regisseur Seijun SUZUKI, mit den stilistischen Mitteln der Darstellung zu experimentieren. Den Höhepunkt dieser Schaffensphase stellt TOKYO DRIFTER von 1966 dar, ein in seinen Dekors hochgradig stilisierter Gangsterfilm mit ballettartigen Actionszenen und in popbunten Farben. Die Geschichte handelt von einem jungen Yakuza, der von einer rivalisierenden Gang verfolgt wird, als er ein Angebot der Bande ablehnt.


Gäste:
Sebastian Krehl

Fr., 07. August 2020 20:30 Uhr
Download ICS

Kino des DFF

Mit einer Einführung von Sebastian Krehl

35mm, OmU

FSK 12

So., 09. August 2020 18:00 Uhr
Download ICS

Kino des DFF

Mit einer Einführung von Sebastian Krehl

35mm, OmU

FSK 12

Experimental Gangster Classic

東京流れ者
Tokyo nagaremono

Japan 1966

83 Minuten

Über Seijun SUZUKI
鈴木清順

1923 – 2017

In Kooperation mit DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum

Festivalpartner